Körperinduzierte Traumatherapie

Die Körperinduzierte Traumatherapie

Somatische Belastungsmuster erkennen und auflösen

Zu empfehlen bei traumatischen Geburten  oder unerfüllten Kinderwunsch, Sternenkinder, Aborts.

Die fernöstliche Gesundheitslehre basiert auf der Erkenntnis, dass der Körper eine eigene Intelligenz besitzt und die Zusammenhänge zwischen dramatischen Erlebnissen und den entsprechenden Körpersymptomen kennt. Die körperinduzierte Traumatherapie, basierend auf der japanischen Körperarbeit mit Shiatsu, greift auf traumatische Ereignisse zu und löst ihre somatischen Marker auf. Mit einfachen Bewegungen und Berührungen wird der intuitiv-therapeutische Zugang zur Körperintelligenz des Klienten hergestellt und die somatischen Belastungsmuster werden gezielt aufgelöst. Diese körperliche Form der Traumaarbeit kann in Kombination mit anderen Methoden angewendet werden.